Ausstellung «Widerstand – Resistance – Résistance»

Lange Zeit war es der Kunst vorbehalten auf subtile oder auch sehr direkte Weise Widerstand zu äussern, der sich mit einer Portion Aufmüpfigkeit an Themen und Personen adressierte. Mit einer gewissen „Narrenfreiheit“ konnten Kunstschaffende so, oftmals auf den ersten Blick nicht decodierbare Botschaften in ihren Werken platzieren. Tauchen Sie ein in widerständige Kunstpositionen sowie Kunst, die unter Widerstand (Gefängnis, Psychiatrie, etc.) entstanden ist und lassen Sie sich verführen von vordergründig wunderbaren Bildwelten!

Ausstellung mit Werken von Christian Gonzenbach, dessen Kunstprojekt beim „Etablissement d’exécution des peines Bellevue/NE“ grosse Diskussionen auslöste. Von der tschechischen grande dame de la résistance Magdalena Jetelová und von Katja Loher, deren vordergründig traumhafte Videowelten in Bann ziehen. Die Iranerin Mahroo Movahedi kalligraphiert an ihrer Abschlussperformance unsere Seelenwünsche in ein finales Oeuvre. Über der als Ahnengalerie kaschierten Diktatorengalerie Oliver Zilteners baumelt die fast photorealistische Todesschlinge des Kubaners Rubén Hechavarria Salvia. Ob die Inmates vom ehemaligen philippinischen Gefängnisinsassen Joseph Tecson mit den psychedelischen Pillen-bildern Hans Thomanns etwas gemein haben? Die drei Absolventen Julien Girard, Shiva Khosravi und Julie Monot vom HEAD/GE, die während unserer Ausstellung ihren Master-Abschluss erlangen, berühren zum Teil mit selbst erlebte Positionen des Widerstands. Im Aussenbereich ist der, über seinen Tod hinaus, widerständige Bruno Weber mit seinen Betonskulpturen, die wie aus einer anderen Welt scheinen, präsent.

Widerständig kuratiert von Friederike Schmid

Ausstellung: 21.5.-23.7.2017

Collectors Dinner: 20.5.2017
Private Viewing: 21.5.2017
Performance «Resistance» Samstag, 22.7.2017  >> PDF Details

 

> PDF Widerstand/Resistance